Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

LVR-Archäologischer Park Xanten
LVR-RömerMuseum

Sie sind hier: Archäologischer Park Xanten > LVR-Archäologischer Park > Parkerweiterung

Der Archäologische Park ist erweitert

Ein nächster Meilenstein in der Entwicklung des APX ist erreicht: Am 15. Mai 2009 wurde der Park feierlich erweitert und schließt nun auch die westliche Hälfte der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana mit ein.

Mehrere Besucherinnen und Besucher sitzen im Schatten eines Baumes auf einer der Wiesen im APX. Die Innenseite der rekonstruierten Stadtmauer. Besucherinnen und Besucher streifen auf den breiten Alleen durch den Park.

Ab sofort bietet der APX noch mehr Platz zum Entdecken und Entspannen.

Mit der Erweiterung des Parks wird ein Großteil der antiken Metropole dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich. Gleichzeitig kann das bedeutende Bodendenkmal der einzigen römischen Stadt nördlich der Alpen, die seit der Antike nicht überbaut wurde, auch in diesem Bereich langfristig geschützt und erforscht werden.

Der Archäologische Park Xanten war 1977 über der östlichen Hälfte der römischen Stadt gegründet worden. Durch die Abbindung der Bundesstraße, die das Bodendenkmal jahrzehntelang durchschnitten hatte, war der Weg für die Erweiterung nach Westen bereitet: Die Fläche des Parks verdoppelte sich auf rund 60 Hektar. Im Mittelpunkt des hinzugekommenen Bereichs wurde bereits im August 2008 das LVR-RömerMuseum eröffnet.

Das Gelände der Colonia Ulpia Traiana damals.

Das Gelände der Colonia Ulpia Traiana heute.

Damals und heute: Die Colonia zu ihrer Blütezeit im 2. Jahrhundert nach Christus und das heutige Parkgelände (hellgrün).

Schon heute kann man auf den Alleen im neuen Parkbereich wandeln. Für die Errichtung weiterer Attraktionen hat der Landschaftsverband Rheinland ein Maßnahmenpaket im Umfang von 60 Millionen Euro geschnürt. Geplant sind die Rekonstruktion weiterer Abschnitte der römischen Stadtmauer, eines einheimischen Matronentempels und die Errichtung verschiedener Ausstellungen zu speziellen Themen des römischen Lebens. Zusätzlich wird der LVR auf den neuen Flächen ein Entdeckerforum mit angeschlossenem Fundmagazin errichten, in dem die modernen Methoden der Archäologie präsentiert werden.

Park und Museum können mit einer gemeinsamen Eintrittskarte besucht werden. Zusätzlich zum bisherigen Eingang an der Straße Am Rheintor (ehemals Wardter Straße) wurden neue Zugänge mit Kasse an der Siegfriedstraße beim Museum und an der alten Straßentrasse nahe der Xantener Innenstadt geschaffen (ebenfalls Am Rheintor).

Einen detaillierten Wegweiser mit Informationen zum erweiterten Park finden Sie hier:

Übersichtsplan Archäologischer Park Xanten (PDF, 648 KB)

Flagge England Flagge Niederlande

/ Info

/ Presse

/ Service

/ Kontakt

/ Downloads

/ Weblinks

virtuelle Grafik eines Haftentempels