Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

LVR-Archäologischer Park Xanten
LVR-RömerMuseum

Sie sind hier: Archäologischer Park Xanten > Ihr Besuch > Schulen

Schulen

Der Archäologische Park und das LVR-RömerMuseum sind ein beliebtes Ziel für Schulausflüge aller Altersstufen. Lebendige Führungen und Aktionsprogramme, die alle Sinne ansprechen, ergänzen einen anregenden und lehrreichen Besuch in der römischen Stadt.

Die Museumspädagogin zeigt Schülerinnen Zeichnungen von römischen Gegenständen. Besucherinnen und Besucher streifen auf den breiten Alleen durch den Park. Zwei Schüler beim Knochenschnitzen im Rahmen der Römischen Wochenenden.

Aufpassen leicht gemacht: Im Park gibt es viele Wege, Wissen zu vermitteln.

Anschaulicher als jedes Buch vermitteln die Rekonstruktionen im Archäologischen Park eine Vorstellung des einstigen römischen Lebens. Tore und Tempel, Amphitheater, Wohnräume, Werkstätten und das Badehaus sind begehbare Modelle in Originalgröße. Sie laden dazu ein, die römische Geschichte jenseits der Klischees von Asterix & Co zu entdecken. Doch die römischen Bauten stehen nicht für sich alleine, Xantens Besonderheit liegt in der Vielfalt: Von der Ausgrabung bis zur wissenschaftlichen Untersuchung, von der Restaurierung bis zur Präsentation im Museum, vom Modell bis zur virtuellen Rekonstruktion im Computer finden sich hier alle Aspekte der modernen Archäologie.

Ein umfangreiches Angebot an Führungen und Programmen zum Mitmachen bietet Gelegenheit, auf engere Tuchfühlung mit der Antike zu gehen. Diese Angebote sind besonders auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Schulklassen eingestellt. Gerade für Kinder ist die Ansprache aller Sinne wichtig, und dazu sind die Bedingungen in Xanten optimal. Bei den Führungen durch den Park und das Museum laden eine Menge Dinge zum Anfassen und Ausprobieren ein, und die Aktionsprogramme bieten für alle Altersgruppen das Richtige zum Zuschauen und Mitmachen. Alleine im neuen LVR-RömerMuseum finden Kinder und Jugendliche über 30 Stationen zum Mitmachen, Riechen, Fühlen und Hören.

Zwei Schulklassen vor der Rekonstruktion des Hafentempels.

Klasse Ausflug: Der APX macht Geschichte erlebbar, Spaßfaktor inklusive.

Bei Interesse an besonderen Themen bieten wir spezielle Programme an, zum Beispiel zu römischer Mathematik oder Malen & Farben in der Antike. Auch für Sonderschulen und Gruppen von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen bieten wir gerne spezielle Programme und Fortbildungen an.

Neben der Museumspädagogin steht ein Team von intensiv geschulten Führerinnen und Führern bereit, die in langjähriger Erfahrung das richtige Händchen für den Umgang mit allen Altersstufen entwickelt haben. Für weitere Fragen und besondere Wünsche wenden Sie sich bitte an die Abteilung Museumspädagogik.

Ein Wecker.

Wir empfehlen, für den Besuch im APX mindestens vier Stunden einzuplanen, damit die Schülerinnen und Schülern zunächst alles Römische entdecken können und anschließend genug Zeit für eine gemütliche Pause und die Spielplätze haben.

Ein Wegweiser.

An der Kasse erhalten Sie zusammen mit Ihrer Eintrittskarte einen übersichtlichen Wegweiser, in dem die Toiletten, das Restaurant, die Spielplätze und natürlich alle römischen Einrichtungen eingezeichnet sind.

Ein Telefon.

Führungen und Mitmachprogramme sollten frühzeitig vor Ihrem Besuch über unser Service-Telefon gebucht werden. Sie treffen Ihre Führerin oder Ihren Führer zur vereinbarten Zeit direkt am Eingang des Parks (oder im Museum). Bitte beachten Sie, dass Sie vom Eingang aus je nach Buchung noch 10 bis 20 Minuten für den Fußweg zum Startpunkt Ihres Programms benötigen.

Besteck und ein Teller.

Essen und Trinken bietet das Restaurant in der römischen Herberge. Selbstverständlich darf auch eigene Verpflegung mitgebracht und auf den Wiesen und Bänken verzehrt werden. Sitzplätze mit Tischen finden Sie am großen Abenteurspielplatz. Und wenn es einmal regnet, bietet die geräumige Grillhütte wenige Meter weiter eine bequeme und trockene Zuflucht (Grillnutzung nur nach vorheriger Buchung).

Gummistiefel.

Wie immer, wenn es an die frische Luft geht, sollten die Schülerinnen und Schüler an wettergerechte Kleidung denken. Je nach Wetterlage ist festes und wasserdichtes Schuhwerk empfehlenswert. Bitte denken Sie an heißen Tagen auch an ausreichenden Sonnenschutz.

Ein Notizblock.

Gerne bieten wir Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer (Kollegien oder Fachschaften) an. Zur Vorbereitung Ihres Besuchs in Xanten, aber auch zur Ausarbeitung spezieller unterrichtsbezogener Themen ist vieles möglich. Wünsche nach einer Fortbildung in der aktuellen Sonderausstellung werden ebenfalls gern erfüllt. In der Regel ist dieses Angebot kostenlos. Bitte wenden Sie sich direkt an unsere Museumspädagogik.

Ein Strandball.

Auch für einen längeren Aufenthalt im ländlichen Ambiente bietet die Stadt Xanten optimale Bedingungen. Die neue komfortable Jugendherberge Xanten, das Freizeitzentrum Xanten mit Badeseen und vielen Wassersportmöglichkeiten und die historische Innenstadt um den Dom bilden besonders für die Klassen 5 bis 10 ein ideales Umfeld. Auf Wunsch erstellen wir gerne Programmvorschläge für Ihre Klasse.

Flagge England Flagge Niederlande

/ Info

/ Presse

/ Service

/ Kontakt

/ Downloads

Logo: EMAS

/ Weblinks

virtuelle Grafik eines Haftentempels