Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

LVR-Archäologischer Park Xanten
LVR-RömerMuseum

Sie sind hier: Archäologischer Park Xanten > Ihr Besuch > Führungen

Führungen

Informative und unterhaltsame Führungen haben eine gute Tradition im APX. Die Führungen im Park und im Museum bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, den Einblick in das römische Leben ganz nach Ihren eigenen Wünschen zu vertiefen.

Unter den Augen einer geführten Besuchergruppe arbeitet ein Ausgrabungsteam zwischen römischen Grundmauern.

Die Führerinnen und Führer des APX begleiten Sie auf ihrem Spaziergang durch die römische Geschichte.

Besucherinnen und Besucher auf den Stufen des rekonstruierten Hafentempels.

Die Führungen im Park sind der Klassiker unter den Angeboten des APX. Sie vermitteln auf anregende und unterhaltsame Weise einen Überblick über die römische Stadt und das Leben der Menschen, die einst in ihr wohnten. Bei einem Rundgang zu den wichtigsten Bauten erfahren Sie, welche archäologischen Überreste unter dem Hafentempel zu sehen sind, hören Wissenswertes über die Gladiatorenkämpfe im Amphitheater und können die besondere Atmosphäre römischer Bäder in den Herbergsthermen spüren. Falls Sie bestimmte Schwerpunkte setzen möchten, vereinbaren Sie dies bitte schon bei der Buchung im Vorfeld.

60 Minuten, maximal 25 Personen, 33 €

Im Rahmen der einstündigen Führung kann nur ein Teil des Archäologischen Parks besichtigt werden. Wir empfehlen, genug Zeit einzuplanen, damit Sie anschließend auch die weiteren Bereiche des Parks und das LVR-RömerMuseum erkunden können.

« Seitenanfang

Eine Besuchergruppe besichtigt im Rahmen einer Führung eine überdachte Ausgrabungsfläche.

Seit jeher umweht ein Hauch von Abenteuerlust und Schatzgräberei die Archäologie. Ein geführter Besuch der laufenden Ausgrabungen im APX zeigt, welche Überraschungen und Schätze der Xantener Boden in Wirklichkeit bereit hält: nicht mehr und nicht weniger als die Überreste einer ganzen römischen Stadt. In den Grabungsführungen erhalten Sie Einblicke in die geschichtsträchtige Welt unterhalb der Grasnarbe und erfahren, mit welchen Methoden die moderne Wissenschaft dem Leben in der Römerstadt auf der Spur ist.

Die Grabungsführungen finden in diesem Jahr in den Ausgrabungen direkt neben der römischen Herberge statt. Sie werden von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt und sind für Große und Kleine gleich gut geeignet. Wer mag, kann hier auch einmal typische römische Fundstücke wie Dachziegel, Scherben oder Knochenabfälle in die Hand nehmen und erfahren, was sie uns über das Leben in römischer Zeit erzählen.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

» Ausgrabungen

« Seitenanfang

Die Ladenfront der Handwerkerhäuser mit aufgemaltem Wandschild der Weberei.

Wie haben die einfachen Menschen in der Colonia Ulpia Traiana gewohnt und gearbeitet? In den Handwerkerhäusern erfahren Sie dies und mehr. Von der Ausgrabung über den Bau der Häuser bis hin zur Einrichtung der einzelnen Räume nehmen Sie unsere Führerinnen mit auf eine kurzweilige Tour durch den römischen Alltag. Ein Blick in die Werkstätten des Schmieds und der Weberinnen sowie in die Schlafräume der Familie darf dabei natürlich nicht fehlen.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

« Seitenanfang

Römische Laterne vor dem Hafentempel in der Dämmerung.

Im dämmrigen Schein römischer Lampen, wie sie vor zweitausend Jahren in Gebrauch waren, zeigt der Archäologische Park sein geheimnisvolles Gesicht. Was wissen wir über das Nachtleben in der antiken Stadt? Welche Gefahren lauerten in den dunklen Gassen, welche Mythen rankten sich um die Sternbilder am römischen Himmel? Spärlich beleuchtete Wohnräume bieten stimmungsvolle Einblicke in das private Leben. Ein Abstecher zum Amphitheater führt in düstere Gewölbe, in denen die Gladiatoren auf ihren Kampf warten mussten.

Die Nachtführungen finden von September bis März bei jeder Witterung nach Sonnenuntergang statt. Bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Hunde können leider nicht teilnehmen.

Die bekannte Reise-Journalistin Antje Zimmermann auf nächtlichem Streifzug im APX (www.weltenkundler.com)

Die einstündige Führung für bis zu 25 Personen kostet 9,50 Euro pro Person. Bei weniger als 15 Teilnehmenden werden 142,50 € berechnet. Bitte stimmen Sie Ihren Wunschtermin mindestens 14 Tage vorher mit unserem Servicetelefon ab.

Einzelne Personen können von September bis März an jedem zweiten Freitag im Monat an einer einstündigen Nachtführung teilnehmen. Die Kosten betragen 9,50 Euro pro Person. Die Personenzahl ist begrenzt, bitte buchen Sie Ihre Teilnahme mindestens 14 Tage vorher bei unserem Servicetelefon oder direkt an der Kasse des APX. Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich, die Kassen sind abends nicht geöffnet.

Termine für einzelne Besucherinnen und Besucher:

« Seitenanfang

Eine Führerin erklärt einer Schülergruppe die Inschrift eines römischen Grabsteins."

Im LVR-RömerMuseum erwartet Sie ein faszinierender Gang durch die römischen Jahrhunderte in einem spektakulären Bauwerk. Unter fachkundiger Führung treffen Sie auf die ersten Legionäre, die kurz vor der Zeitenwende am Rhein eintrafen, erleben die dramatischen Auswirkungen des Bürgerkriegs in Rom auf den Niederrhein und werden Zeuge von Aufstieg und Niedergang der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana. Über 2.500 originale Funde aus der Colonia und den Legionslagern zeichnen ein anschauliches Bild des römischen Lebens in Germanien.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

Das Ausprobieren römischer Kleidung ist seit dem Umzug ins LVR-RömerMuseum nicht mehr in der Museumsführung enthalten. Falls Sie dieses Thema besonders interessiert, können Sie ein halbstündiges Aktionsprogramm zur römischen Kleidung hinzu buchen (zuzüglich 17 €).

« Seitenanfang

Detail einer Wandmalerei mit einem Kopf eines Römers.

Ab sofort bietet das LVR-RömerMuseum vertiefende Führungen zu speziellen Themen an. Für jedes Thema gibt es einen Reisekoffer in die Antike, den Ihnen die Führerin öffnet. Er enthält Replikate, Abbildungen und Anschauungsobjekte, die jede Führung zu einem rundum sinnlichen Erlebnis machen. Dieses Angebot richtet sich besonders an Lehrerinnen und Lehrer, die anregende Anknüpfungspunkte zwischen der Antike und ihren Fächern schätzen. Das muss nicht immer Latein oder Geschichte sein - lassen Sie sich überraschen!
Schulklassen können geteilt und gleichzeitig geführt werden.

Bei dieser Führung wird es bunt. Mit den Farben Gelb, Blau, Rot, Grün, Orange und Violett geht es durch die Ausstellung. Antike Maler, ihre Werkzeuge und Motive werden vorgestellt.

Als konkrete Anschauungsobjekte dienen der Grabstein des Malers Tiberius, Farbtöpfchen mit Pigmenten aus einem römischen Malergrab sowie die in Xanten gefundenen Wandmalereien.

Die Führung bietet sich besonders als Ergänzung zum Kunst-Unterricht für Kinder ab 10 Jahren an.

90 Minuten, maximal 15 Personen, 50 €

Hier geht es im Wesentlichen um die chemischen Vorgänge bei der historischen Herstellung von Salben, Parfums und Farben. Die römischen Produzenten kannten zwar die naturwissenschaftlichen Hintergründe noch nicht, griffen aber bereits auf uraltes praktisches Wissen zurück.

Dieses Thema ist besonders als Ergänzung zum Chemie-Unterricht für Kinder ab 12 Jahren attraktiv.

90 Minuten, maximal 15 Personen, 50 €

Unser heutiges Wissen über die Germanen stammt von den römischen Geschichtsschreibern und modernen Ausgrabungen. In der Führung lernen wir die römischen Autoren kennen und setzen uns mit ihren Aussagen auseinander. Stimmen diese überhaupt, und wie kamen sie zu ihrer Meinung – kannten doch die wenigsten das ferne Germanien aus eigener Anschauung! Wie konnten sie sich also ein Bild dieser Fremden machen, und auch wir fragen uns heute noch: Wer waren die Germanen?

Die Führung eignet sich besonders als Ergänzung für die Fächer Geschichte und Latein für Jugendliche ab 15 Jahren.

90 Minuten, maximal 15 Personen, 50 €

Diese besondere Führung widmet sich den vielfältigen Aspekten der lateinischen Sprachkultur: Wessen Latein wird heute an den Schulen gelehrt? Wie lernten die eroberten Völker die Sprache ihrer Eroberer? Beginnend mit berühmten Autoren wie Caesar und Tacitus, führt der rote Faden zu den Inschriften auf Grab- und Weihesteinen. Dialoge und vielfältige Anschauungsmittel beleben die vermeintlich tote Sprache.

Diese Führung wendet sich an alle, die Latein im Museum interessiert, auch wenn sie sich mit der Sprache noch nicht gut auskennen.

90 Minuten, maximal 15 Personen, 50 €

Bescheiden und fügsam - so wünschte sich ein Römer seine Frau. Ob dieser Wunsch immer in Erfüllung ging, erfahren Sie während dieser Führung über das Leben der römischen Frauen. Sie wendet sich an alle Männer und Frauen, die sich für das Thema interessieren, und ist auch für Kinder ab 12 Jahren und besonders für Oberstufenklassen geeignet. Denn die Welt der Frauen ist groß und war auch in der Antike nicht auf Küche, Handarbeit und Kindererziehung beschränkt.

90 Minuten, maximal 15 Personen, 50 €

Warum kommen die Römer in der Schule immer nur in Verbindung mit Geschichte und Latein vor? Römische Zahlen und römische Mathematik stehen im Mittelpunkt dieses Programms, bei dem vieles selbst ausprobiert werden kann: der Abacus (Rechenmaschine), das Deltaspiel oder die Fingerzahlen.

Diese Aktion ist besonders interessant für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren, aber auch Erwachsene haben ihren Spaß daran.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

« Seitenanfang

Zwei Handpuppen winken fröhlich.

Komm mit ins Museum mit Rufus und Avilela! Es ist schon sehr harte Arbeit, bis man den Langschläfer Rufus geweckt hat. Wenn es dann aber geschafft ist, steht sein Plappermaul fast nicht mehr still. Rufus ist unser kleiner Museumsrömer. Seine Freundin ist die Germanin Avilela mit dem roten Kleid. Die beiden Handpuppen kennen sich im Museum gut aus, denn sie wohnen hier. Sie wissen, warum man die alten Dinge nicht anfassen darf. Sie wissen auch, was genau die Damen und Herren machen, die im Museum an verschiedenen Stellen stehen und aufpassen. Avilela und Rufus zeigen den Kindern, wie die Römer geschrieben und gesprochen haben und was nach 2.000 Jahren vom Leben der Menschen übrig bleibt.

Die Führung wendet sich an Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren, die zum ersten Mal ein Museum besuchen. Für ältere Kinder ist das Programm nicht geeignet.

45 Minuten, maximal 10 Kinder, 24 €

Zwei Begleitpersonen frei. Es können zwei Führungen gleichzeitig stattfinden; in Ausnahmefällen zahlt ein zusätzliches Kind 2,40 €.

« Seitenanfang

Einblicke in die Thermen.

Die Großen Thermen sind Bestandteil des neuen LVR-RömerMuseums. Führungen in den Thermen sind nach wie vor unabhängig von Museumsführungen möglich. Ein Besuch lohnt sich, nirgendwo sonst in Xanten sind die Überreste der antiken Bauwerke so gut erhalten wie hier. Laufstege führen die Besucherinnen und Besucher direkt über die originalen Reste von Badebecken, Feuerstellen und Kanälen. Darüber hinaus gibt der imposante Schutzbau aus Stahl und Glas einen anschaulichen Eindruck von der römischen Architektur.

Bei den Führungen erfahren Sie Einzelheiten über die Bauweise, die Wasserversorgung und die ausgeklügelte Heiztechnik der römischen Bäder. Auf Wunsch kann die Führerin einen Koffer mit Nachbildungen von Geräten zur Körperreinigung, einem Modell der heiztechnischen Anlagen, Lebensbildern und historischen Zitaten mit auf den Rundgang nehmen, um die Besonderheiten des römischen Badewesens zu veranschaulichen. Bitte melden Sie diesen Wunsch bei der Buchung im Vorfeld an.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

» Große Thermen

« Seitenanfang

Sie können das römische Schiffbauprojekt besonders gut im Rahmen einer gebuchten Führung entdecken. In der Werft in der Nähe des LVR-RömerMuseums stellen Ihnen unsere Gästeführerinnen die bereits nachgebauten Schiffe vor und erläutern die laufenden Arbeiten an der Rekonstruktion des römischen Segelschiffes (bis Herbst 2017). Wochentags können Sie dabei dem Schiffbaumeister und seinem Team direkt bei der Arbeit zusehen.

60 Minuten, maximal 15 Personen, 33 €

« Seitenanfang

Details des Dachansatzes im Innenhof der römischen Herberge.

Auch wenn Sie alleine oder im kleineren Kreis zu Besuch im APX sind, brauchen Sie nicht auf eine Führung zu verzichten. An den Wochenenden können Sie ohne Voranmeldung an offenen Führungen im Park und im Museum teilnehmen.

Alle offenen Führungen dauern eine Stunde. Zusätzlich zum Eintritt fällt ein Unkostenbeitrag von 2 Euro pro Erwachsenem an, Kinder zahlen 1 Euro. Treffpunkt ist am Eingang des Parks beziehungsweise des Museums.

Menschen mit und auch ohne Behinderung sind ganz herzlich eingeladen zu unseren inklusiven Führungen. Für Menschen, die schwerhörig oder gehörlos sind, bestellen wir gern Oraldolmetscher oder Gebärdensprachdolmetscher.

Bitte melden Sie sich spätestens drei Tage vor der Führung an unter Telefon 02801 988-9213 oder per E-Mail an apx@lvr.de. Dann können wir uns auf Ihre Bedürfnisse einstellen. So stellen wir auch sicher, dass die Gruppe nicht zu groß wird.

Zusätzlich werden 2016 Führungen in Gebärdensprache zu drei ausgewählten Veranstaltungen angeboten. Diese drei Führungen werden von einem gehörlosen Führer durchgeführt. Für eine Teilnahme ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

« Seitenanfang

Einige Kinder erkunden eine rekonstruierte römische Kutsche.

An jedem ersten Sonntag im Monat bieten Archäologinnen und Archäologen eine ganz besondere Führung im LVR-RömerMuseum an. Eine schöne Gelegenheit, Neues zu entdecken und bereits Bekanntes einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Die Sonntagsführungen sind kostenfrei, es fällt nur der normale Eintritt an.

« Seitenanfang

Es gibt nichts Schlimmeres als eine langweilige Führung …

Unsere Führerinnen und Führer wissen das genau und legen Wert darauf, dieses Unglück zu vermeiden. Mit einer guten Ausbildung und viel Erfahrung stellen sie sich auf die verschiedensten Interessen ein. Nicht umsonst genießen die Führungen in Xanten einen exzellenten Ruf.

Die Führungen müssen vorab gebucht werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an den Besucherservice Xanten oder an kulturinfo rheinland. Bitte melden Sie Ihre Führung insbesondere für die Hautpsaison von April bis September möglichst frühzeitig an. Wegen der starken Nachfrage kann ansonsten nicht jeder Terminwunsch ermöglicht werden.

Gerne nehmen wir Ihre besonderen Wünsche entgegen. Die Kolleginnen und Kollegen am Servicetelefon sind mit den Möglichkeiten bestens vertraut. Bei Interesse an besonderen Themen bieten wir auch spezielle Führungen an, zum Beispiel zu antiker Technik, Religion, römischer Mathematik oder Kräuterkunde.

Standardführungen in Park, Museum und Thermen

Themenführungen im Museum

Multimedia-Guide (für Erwachsene und Kinder)

Alle Preise zuzüglich Eintritt. Die meisten Führungen werden auch in Englisch, Französisch, Niederländisch und Ungarisch angeboten (ohne Aufpreis). Für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen können Gebärdendolmetscher engagiert werden. Für blinde und sehbehinderte Menschen stehen Modelle in der Tastgalerie des APX bereit.

« Seitenanfang

Mehrere römische Akteurinnen und Akteure auf dem Podium des Hafentempels.

Veranstaltungen

Die Stadt lebt!

Vielfältige Veranstaltungen und Aktionen füllen den APX besonders anschaulich mit Leben. Sie bieten interessante Eindrücke vom einstigen Alltag in der römischen Stadt - und vieles mehr. mehr

Ein Mädchen biegt aus Silberdraht eine Fibel.

Mitmachprogramme

Mit eigenen Händen

Zugucken ist gut. Mitmachen ist besser. Selber Münzen gießen oder sich in antike Kleidung hüllen. Unter fachkundiger Anleitung können Große und Kleine im APX nach Herzenslust spielerisch Hand anlegen. mehr

Flagge England Flagge Niederlande

/ Info

/ Presse

/ Service

/ Kontakt

/ Downloads

/ Weblinks

virtuelle Grafik eines Haftentempels